Das Breitband-Projekt in Bispingen

Sabine Schlüter

Leistungsfähiges Internet wird immer wichtiger. Um Bispingen auch weiter attraktiv zu machen, den Zuzug von Bürgern zu fördern, Gewerbebetriebe am Ort zu halten und den Weg für Neuansiedlungen zu bahnen, muss ein entsprechendes Netzangebot verfügbar sein. Da in den letzten Jahren die Meinungen über das Erfordernis für Breitband auf Kreisebene sehr weit auseinandergingen, ist die Gemeinde Bispingen 2011 selbst auf die örtlichen Anbieter zugegangen um Grundlagen und Möglichkeiten zur Versorgung der kleineren Außendörfer mit Breitband zu klären.

Nach einem Jahr stand fest, wir müssen selbst aktiv werden.

Am 12.12.2013 wurde die Gründung des Eigenbetrieb Breitband Bispingen im Rat beschlossen. Der Eigenbetrieb hatte nun die Aufgabe ein NGA Breitbandnetzes herzustellen und ein geeignetes Unternehmen zu finden, das in der Lage ist das passive NGA Netz mit aktiver Technik auszustatten und die Bürger mit modernster Glasfasertechnik und somit auch mit schnellem und leistungsfähigen Internet zu versorgen.

Was in der Zwischenzeit alles geschehen ist, wissenswertes über die Technik und dem Baufortschritt in den einzelnen Ortschaften, das können Sie auf den folgenden Seiten erfahren.

Bispingen, Januar 2015

Ihre Bürgermeisterin

Sabine Schlüter